Fröhlich

Mitten in eine zauberhafte Landschaft gebettet, erlebt die Familie Fröhlich das Szenario der Jahreszeiten hier durch romantische, zum Garten hin bodentiefe, Sprossenfenster, die den Sommer hindurch oft direkt ins Grüne führen. Da ziehen die Wildgänse vom nahen See vorbei. Und im Winter türmt sich der Schnee im Garten, während der lodernde Kamin heimelige Wärme verbreitet. Hier zieht direkt Behaglichkeit ein. In gleich zwei Häusern übrigens. Denn mit der zeitlos schönen Landhausvilla mit Erker und den dunklen Klappläden hat sich die Familie zugleich für eine Doppelhaus-Lösung entschieden. Was man von der Straßenseite aus nur ahnen kann: Verbunden sind die zwei eigenständigen Häuser über einen eingeschossigen Zwischenbau.

Hausdaten

Baustil
Landhaus
Dachform
(Krüppel)Walmdach
Fassade
Putz
Baukörper
rechteckig
Personen
5+
Geschosse
2
Bauaufgabe
Doppelhaus (Zweifamilienhaus)
Besondere Anforderungen
Wohnfläche in m²
407
Zimmeranzahl
7
Außenmaße in m
Haus 1: 7,57 x 11,62
Haus 2: 12,57 x 10,70
Zwischenbau: 7,00 x 6,70
Preis ab i
1.875.000 €

Überraschend offen für Distanz und Verbindung

Architektin

Carola Lechner

"Dieses herrschaftliche Ensemble ist weit mehr als eine Ruheoase im Naturidyll. Familie Fröhlich sagte nicht nur "ja" zum Landhaus-Look sondern auch zu einem Doppelhaus für drei Generationen. Dank großzügiger Fensterfronten herrscht in beiden Häusern eine luftig-leichte Atmosphäre, in der man sich sofort wohl fühlt."

Was man auf den ersten Blick nicht ahnt, wenn man sich von der Straße nähert: Bei dem eleganten Neubau handelt es sich eigentlich um zwei eigenständige Landhäuser, die über einen eingeschossigen Zwischenbau miteinander verbunden sind. Im hinteren Haus leben die Bauherren selbst, das vordere Haus hat eines der Kinder samt Familie bezogen. Dank der cleveren Planung wird nicht nur das Grundstück optimal ausgenutzt, sondern auch die Privatsphäre der beiden Parteien gewahrt. Jede Familie hat ihre eigenen Rückzugsbereiche. Wenn man aber Nähe sucht, etwa für einen Besuch der Enkelin bei der Oma oder auf ein gemeinsames Abendessen, findet man schnell zueinander. Der Haupteingang befindet sich im Zwischenbau: Eine nostalgische Kassettentüre mit Fensterelementen geleitet Besucher und Bewohner stilvoll in den gemeinsamen Windfang, von dem die beiden Wohneinheiten abgehen. Über eine Treppe gelangt man in die Kellerräume, die ebenfalls gemeinsam genutzt werden.

Durchgehend stilsicher

Der Eingangsbereich gibt bereits einen ersten Vorgeschmack auf das, was hinter den Wohnungstüren wartet: Blickfang ist der riesige Spiegel mit kunstvoll verziertem Rahmen, der den Raum optisch vergrößert. Von der Decke hängt ein imposanter Kronleuchter, in dem sich das Licht spiegelt und so funkelnde Reflexe auf den historisch anmutenden Fliesenboden wirft.

Gesundes Miteinander

Der Grundriss wurde in beiden Wohneinheiten ähnlich aufgeteilt: Unten liegen die offen gestalteten Gemeinschaftsräume, oben sind die Privaträume untergebracht. Jede Partei konnte dabei ihre individuellen Wünsche verwirklichen – von der gut ausgestatteten Bibliothek im rundum verglasten Erker bis zur Sauna im Badezimmer. Dank der großzügigen Fensterfronten herrscht in beiden Häusern eine luftig-leichte Atmosphäre, in der man sich sofort wohl fühlt. Unterstrichen wird das besondere Raumgefühl durch die helle Farbgebung und die bis unter das Dach offenen Räume.

Unsere Grundrisse

EG

OG

KG

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Häuser in Ihrer Nähe

Wo Sie ein Baufritz-Haus in Ihrer Nachbarschaft besichtigen können? Vielleicht sogar probewohnen? Schauen Sie mal …

Häuser in Ihrer Nähe

10 Gründe für Baufritz

Haushersteller gibt es viele. Welche Kriterien wirklich zählen? Machen Sie einfach den Vergleich ...

10 Gründe für Baufritz

Sie haben Fragen?

Finden Sie Ihren persönlichen Fachberater ganz in Ihrer Nähe und vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Fachberater-Suche