Aufbau
Voll-Werte-Wand

Von außen betrachtet, hat die Voll-Werte-Wand 2 gute Seiten:
die Innenverkleidung – und die Fassade.
Was sich dazwischen verbirgt, macht den noch größeren Unterschied.

Wohnraumwand

Zum Wohnraum hin besteht die Wand aus Naturgips oder Holz. Diese Basis nach innen hin kann anschließend individuell gestaltet werden, z.B. mit Lehmputz, Tapete oder einem Farbanstrich.
 
Stärke: 18 mm

Installationsebene

Hinter der Wohnraumwand verbirgt sich die leitungsführende Ebene. Hier sind Versorgungsleitungen, z.B. für Strom, Wasser und Heizung, vorgesehen, auch für nachträgliche Installationen.
 
Stärke: 30 mm

Innere Beplankung

Sie erfüllt statische Funktionen und dient zur Gebäudeaussteifung.
 
Stärke: 12 mm

Luftdichtigkeitsebene

Diese diffusionsausgleichende Schicht aus technischem Papier, genau genommen: ein Dampfbremspapier, dient dazu, die Konstruktion vor Feuchtigkeit zu schützen.

Holztragwerkskonstruktion

Sie bildet den Rahmen für die folgende Schicht unserer mehrfach ausgezeichneten Dämmung und besteht aus heimischem Konstruktionsvollholz.
 
Stärke: 240 mm

Auf die inneren Werte kommt es hier an

100% Ökologischer Brandschutz

Behandlung mit Soda und Molke

Ökologische Holzspäne-Dämmung HOIZ

Gleichmäßig wird der Rahmen mit natürlich behandelten Holzspänen verfüllt.
Unser mehrfach ausgezeichneter Schutz dient der Wärmedämmung im Sommer wie im Winter
und trägt zum wohngesunden Raumklima bei.

Elektrosmog-Schutztechnik Xund-E

Hier kommt eine Art Abschirmvlies aus Carbonfasern und Papier zum Einsatz. Diese innovative Elektrosmog-Schutztechnik reduziert nachweislich wirkungsvoll den Einfluss von Strahlung und technischen Feldern und erfüllt zugleich Brandschutzfunktion.

DWD

Die Dampfdiffusionsoffene Winddichtigkeitsebene schützt die Konstruktion vor Witterungseinflüssen und nutzt dabei gleichzeitig den physikalischen Effekt, Feuchtigkeit aus der Konstruktion
nach außen zu bringen.

Fassadenhinterlüftung

Zum Schutz vor Witterungseinflüssen wird die Wand mit einer Konterlattung versehen. Berücksichtigt wird außerdem ein Kleintierschutzgitter.

Außenfassade

Der nach außen hin sichtbare Wandabschluss ist zugleich Witterungsschutz und kann individuell gestaltet werden.

Hier entsteht eine Baufritz Wand...

Es konnten nicht alle Bilder geladen werden.

Die massiven Vorteile von Holz und der Voll-Werte-Wand?

  • 37 cm stark (je nach Fassadengestaltung) – dabei diffusionsoffen = atmungsaktiv
  • biologische Naturdämmung aus Holzspänen
  • standardmäßig integrierte Schutztechnik Xund-E gegen Elektrosmog
  • Primärenergiewerte bis zu 40 % unter den Richtwerten der Energie-Einsparverordnung (ENEV)
  • freie Auswahl unter verschiedensten Optiken der Fassadengestaltung (u.a. Bioputz)
  • chemiefreie, perfekte Einpassung der 3-fach verglasten Holz-Alu-Fenster und -Türen
  • gesundheitszertifiziertes Wohnklima
  • U-Wert 0,159 bis 0,20 W/m2K
  • Design-Regenfallrohre „Kontur“ anstelle der marktüblichen Standardentwässerung (optional als Design-Highlight)
  • Sicherheit dank sorgfältiger Berechnungen erfahrener Spezialisten und Energiepass für Ihr Haus
  • erstklassige CO2-Speicherkapazität von mehr als 40 Tonnen pro Haus, inklusive CO2-Ausweis

= der vorbildliche und aktive Beitrag zum Klimaschutz, wohngesund, bauherrensicher, mit vielen Freiheiten in der Gestaltung und mit den Möglichkeiten finanziellen Förderung

Weitere Informationen zu unserer Voll-Werte-Wand?

 

Hier finden Sie unser Datenblatt Voll-Werte-Wand >

 

Besonders hohe Ansprüche an die Dämmung? Schneereiche, kalte Regionen?

Unsere 46 cm starke Voll-Werte-Wand „AAA“ erreicht Wärmedämmwerte bis 0,14 W/m2 für Plusenergie-, Sonnen- oder auch Passivhäuser.

Hier kommen Sie zu unserem Datenblatt Voll-Werte-Wand „AAA“ >

Baufritz Voll-Werte-Wand

Bester Wandaufbau. Ohne Chemie.

Unser Wandaufbau

 

Von außen betrachtet, hat die Voll-Werte-Wand 2 gute Seiten: die Innenverkleidung – und die Fassade. Was sich dazwischen verbirgt, macht den noch größeren Unterschied.

Wohnraumwand

 

Zum Wohnraum hin besteht die Wand aus Naturgips oder Holz. Diese Basis nach innen hin kann anschließend individuell gestaltet werden, z.B. mit Lehmputz, Tapete oder einem Farbanstrich.

Stärke: 18 mm

Installationsebene

 

Hinter der Wohnraumwand verbirgt sich die leitungsführende Ebene. Hier sind Versorgungsleitungen, z.B. für Strom, Wasser und Heizung, vorgesehen, auch für nachträgliche Installationen.

Stärke: 30 mm

Innere Beplankung

 

Sie erfüllt statische Funktionen und dient zur Gebäudeaussteifung.

Stärke: 12 mm

Luftdichtigkeitsebene

 

Diese diffusionsausgleichende Schicht aus technischem Papier, genau genommen: ein Dampfbremspapier, dient dazu, die Konstruktion von Feuchtigkeit zu schützen.

Holztragwerkskonstruktion

 

Sie bildet den Rahmen für die folgende Schicht unserer mehrfach ausgezeichneten Dämmung und besteht aus heimischem Konstruktionsvollholz.

Stärke: 240 mm

Ökologische Holzspäne-Dämmung HOIZ

 

Gleichmäßig wird der Rahmen mit natürlich behandelten Holzspänen verfüllt. Unser mehrfach ausgezeichneter Schutz dient der Wärmedämmung im Sommer wie im Winter und trägt zum wohngesunden Raumklima bei.

Elektrosmog-Schutztechnik Xund-E

 

Hier kommt eine Art Abschirmvlies aus Carbonfasern und Papier zum Einsatz. Diese innovative Elektrosmog-Schutztechnik reduziert nachweislich wirkungsvoll den Einfluss von Strahlung und technischen Feldern und erfüllt zugleich Brandschutzfunktion.

DWD

 

Die Dampfdiffusionsoffene Winddichtigkeitsebene schützt die Konstruktion vor Witterungseinflüssen und nutzt dabei gleichzeitig den physikalischen Effekt, Feuchtigkeit aus der Konstruktion nach außen zu bringen.

Fassadenhinterlüftung

 

Zum Schutz vor Witterungseinflüssen  wird die Wand mit einer Konterlattung versehen. Berücksichtigt wird außerdem ein Kleintierschutzgitter.

Außenfassade

 

Der nach außen hin sichtbare Wandabschluss ist zugleich Witterungsschutz und kann individuell gestaltet werden.

Die massiven Vorteile von Holz und der Voll-Werte-Wand?

  • 37 cm stark (je nach Fassadengestaltung) – dabei diffusionsoffen = atmungsaktiv
  • biologische Naturdämmung aus Holzspänen
  • standardmäßig integrierte Schutztechnik Xund-E gegen Elektrosmog
  • Primärenergiewerte bis zu 40 % unter den Richtwerten der Energie-Einsparverordnung (ENEV)
  • freie Auswahl unter verschiedensten Optiken der Fassadengestaltung (u.a. Bioputz)
  • chemiefreie, perfekte Einpassung der 3-fach verglasten Holz-Alu-Fenster und -Türen
  • gesundheitszertifiziertes Wohnklima
  • U-Wert 0,159 bis 0,20 W/m2K
  • Design-Regenfallrohre „Kontur“ anstelle der marktüblichen Standardentwässerung (optional als Design-Highlight)
  • Sicherheit dank sorgfältiger Berechnungen erfahrener Spezialisten und Energiepass für Ihr Haus
  • erstklassige CO2-Speicherkapazität von mehr als 40 Tonnen pro Haus, inklusive CO2-Ausweis

= der vorbildliche und aktive Beitrag zum Klimaschutz, wohngesund, bauherrensicher, mit vielen Freiheiten in der Gestaltung und mit den Möglichkeiten finanziellen Förderung

Weitere Informationen zu unserer Voll-Werte-Wand?

 

Hier finden Sie unser Datenblatt Voll-Werte-Wand >

 

Besonders hohe Ansprüche an die Dämmung? Schneereiche, kalte Regionen?

Unsere 46 cm starke Voll-Werte-Wand „AAA“ erreicht Wärmedämmwerte bis 0,14 W/m2 für Plusenergie-, Sonnen- oder auch Passivhäuser.

Hier kommen Sie zu unserem Datenblatt Voll-Werte-Wand „AAA“ >

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

14 Schritte bis zu Ihrem Wunschhaus

Es sind exakt 14 Schritte bis zu Ihrem neuen Baufritz-Zuhause. Warum wir Ihnen das versprechen können? Weil wir wissen, wie …

14 Schritte bis zu Ihrem Wunschaus

10 Gründe für Baufritz

Haushersteller gibt es viele. Welche Kriterien wirklich zählen? Machen Sie einfach den Vergleich ...

10 Gründe für Baufritz

Sie haben Fragen?

Finden Sie Ihren persönlichen Fachberater ganz in Ihrer Nähe und vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Fachberater-Suche