Radon? Wir müssen reden!

Es ist leider Tatsache: Radon wird allein in Deutschland für rund 5 % der Lungenkrebstoten verantwortlich gemacht. Und doch ist das natürliche Radongas mit seinen schädlichen Auswirkungen bei vielen Hausbewohnern und Bauherren immer noch unbekannt.

Gefahr für Hausbewohner?

Radon wird aus Böden, Gesteinen und Wasser freigesetzt. Deshalb schauen wir uns Ihrem Baugrund ganz gründlich an, bevor wir Ihr Baufritz-Bauvorhaben starten. Aus gutem Grund. Und mit erwiesener Expertise. Denn dieses gefährliche Gas können Sie weder riechen noch sehen oder schmecken. Es braucht exzellente Prüfinstrumente und Messverfahren. Haben wir.

Schlummernde Gefahr – und der Zusammenhang mit Lungenkrebs

Während Radon in der freien Luft kein Problem darstellt, kann es sich in Gebäuden und damit auch in Wohnräumen auf gesundheitsgefährdende Weise konzentrieren. Radon dringt leicht durch undichte Fundamente, Risse im Mauerwerk und über Rohrleitungen ein. Die Konzentration in Kellerräumen ist oft besonders hoch und nimmt von Stockwerk zu Stockwerk ab.

Radon und seine Zerfallsprodukte werden vom Menschen mit der Atemluft aufgenommen. Dabei werden die kurzlebigen Zerfallsprodukte im Atemtrakt abgelagert. Hier können sie Zellen im Lungengewebe schädigen und Krebszellen entstehen. Auch eine geringe Konzentration an Radon, wie sie in Wohnungen vorkommt, kann Ursache für das Auftreten von Lungenkrebs sein. Radon in Wohnungen gilt nach Rauchen als zweithäufigste Ursache von Lungenkrebs.

Radonverteilung: regional sehr unterschiedlich

Die Ausbreitung von natürlichem Radongas ist regional und von Haus zu Haus höchst unterschiedlich. Besonders betroffen sind Gegenden in Süddeutschland, der Norden weniger. Vor allem in Gegenden mit hohen Granitvorkommen besteht ein erhöhtes Risiko, durch Radon an Lungenkrebs zu erkranken. Das Bundesamt für Strahlenschutz hat dazu eine Radonkarte bereitgestellt.

Die Baufritz-Grundstücksanalyse für Sie: Damit Sie Radon frühzeitig entdecken

Die Radonbelastung auf einem Grundstück hat für uns bei Baufritz höchste Brisanz. Sprechen Sie gerne auch schon mit uns, bevor Sie sich für ein Gelände entscheiden. Je nach Untergrund und Einflussfaktoren vor Ort kann die Belastung sehr unterschiedlich sein. Verlässliche Auskunft können nur spezielle Messungen geben.

Beauftragen Sie die Baufritz-Grundstücksanalyse, damit Sie Sicherheit haben. Alle Messungen werden von unseren baubiologischen Messtechnikern vorgenommen. Bei dieser sehr umfassenden Analyse machen wir geologische Störungen und elektronische Wechselfelder ausfindig. Und wir führen darüber hinaus eine Radon-Bodengasmessung durch.

Das leicht verständliche Ergebnis-Protokoll liefert Vorschläge, damit die vorherrschenden Gegebenheiten bereits bei der Planung berücksichtigt und einer Gesundheitsbelastung vorgebeugt werden kann.

Mehr erfahren

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Häuser in Ihrer Nähe

Wo Sie ein Baufritz-Haus in Ihrer Nachbarschaft besichtigen können? Vielleicht sogar probewohnen? Schauen Sie mal …

Häuser in Ihrer Nähe

Gesundheitskonzept

Von Grund auf gesund, so ist das Baufritz-Haus. Worauf unser Gesundheitskonzept baut? Gut, dass Sie fragen …

Gesundheitskonzept

Sie haben Fragen?

Finden Sie Ihren persönlichen Fachberater ganz in Ihrer Nähe und vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Fachberater-Suche