Fördermittel

Staatliche Fördermittel für den privaten Hausbau? Da hat sich viel getan. Was wir für Sie tun können, sollten Sie am besten bereits vor Baubeginn wissen. Damit Ihre Finanzierung sicher ist – und Sie keine Chance auf KfW-Förderung verstreichen lassen.

Wie Sie zu Ihrer KfW-Förderung kommen

Wenn Sie neu bauen wollen, gibt es mittlerweile nur noch Förderangebote für das Effizienzhaus 40 NH – in Verbindung mit dem Qualitätssiegel für nachhaltiges Bauen (QNG). Das bedeutet: Jedes Haus wird individuell zertifiziert, nach den Kriterien von QNG. Entscheidend sind hier u.a. Maßnahmen zur Energieersparnis und zum Wandaufbau. Wird eine KfW 40 NH (QNG)-Förderung beantragt, muss das geplante Haus den QNG-Vorgaben entsprechen und mindestens mit Batteriespeicher, PV-Anlage und Voll-Werte-Wand AAA ausgestattet sein. Mit Baufritz können Bauherren rechnen …

Wie Vorkehrungen zur Energieeffizienz sich rechnen

 

Nach aktuellen Vergleichsrechnungen des hauseigenen Baufritz-Finanzierungsservice wird insbesondere Energieeffizienz belohnt.

 

  Förderung KfW 40 NH Standard KfW 55
Wandaufbau 46 cm 38 cm
Voll-Werte-Dach AA
(besser gedämmt)
Ja Optional
Photovoltaikanlage Ja Optional
Batteriespeicher Ja Optional
     
Tilgungszuschuss QNG, Förderprodukt 261 - 6.000 EUR  
Zuschuss Baubegleitung Förderprodukt 461 - 5.000 EUR  
Zuschuss QNG Zertifizierung - 5.000 EUR  
Baufritz-Zuschuss zur QNG-Zertifizierung  - 5.000 EUR  
Zinsvorteil Darlehen Bundesförderung für effiziente Gebäude, Kredit KFW261** - 30.400 EUR**  
     
Darlehensbetrag* 554.400 EUR* 500.500 EUR
Förderung - 51.400 EUR keine
Gesamtsumme 503.000 EUR 500.500 EUR

 

* Berechnung basierend auf "my smart green home" mit Putzfassade, Bodenplatte, Größe S, Voll-Werte Wand AAA, Voll-Werte-Dach AA, Photovoltaikanlage 7,6 kWp, Batteriespeicher 14 kWh 

** Unverbindliche Beispielrechnung mit den folgenden Annahmen: Darlehensbetrag 554.400,00 EUR, Zinsbindung 10 Jahre, gebundener Sollzinssatz 3,71%, effektiver Jahreszins p.a. 3,80%, Vollauszahlung/Tilgungsbeginn 12 Monate nach Vertragsschluss, Laufzeit 28 Jahre 3 Monate, Anzahl der Raten 340. Nach Ablauf der Zinsbindung wurde mit einem Sollzinssatz von 3,71% gerechnet. Einwandfreie Bonität und Vermögenssituation vorausgesetzt.Stand 07.11.2022

 

 

Was ist eigentlich QNG?

QNG ist das staatliche „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“. Es ist obligatorisch für eine mögliche Förderung eines privaten Neubauvorhabens durch die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Wird das Bauvorhaben als Effizienzhaus 40 NH ausgeführt, seine Nachhaltigkeit (NH) auf Grundlage eines akkreditierten Nachhaltigkeitsbewertungssystems festgestellt und das Haus mit dem Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG) ausgezeichnet, können Bauherren die maximale Förderung im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) erhalten. Für die Bewertung werden sowohl der Bau des Hauses als auch die gesamte Lebensdauer bewertet: mit Lebenszykluskosten, Inanspruchnahme von Ressourcen und Umweltwirkungen durch Bau und Betrieb des Hauses. Ebenso werden die Wohngesundheit und Effizienz bewertet. Diese Bewertung erfolgt individuell, für jedes erstellte Haus. Um QNG zu erreichen, deshalb bereits beim Bau an Maßnahmen wir dicke Wände und die entsprechende Haustechnik denken.

Erfüllt das errichtete Haus nach unabhängiger Prüfung durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle die Anforderungen in "überdurchschnittlicher Qualität", kann es das Siegel "QNG-Plus" erhalten. Wird es den Anforderungen sogar in "deutlich überdurchschnittlicher Qualität" gerecht, erhält es das Siegel "QNG-Premium".

Wie stehen die Chancen auf eine Förderung?

Hier ist Baufritz zum Glück weit voraus. Mit Machbarkeitsgesprächen im Vorfeld Ihrer Planung. Mit der Auswahl geeigneter Materialien. Mit den geeigneten Vorkehrungen für Ihre Energieersparnis und Energiegewinnung, als Pionier und Erfinder der Wohngesundheit und mit rund 60 Baubiologen im Haus. Mit modernster Haustechnik und der Digitalisierung des Gebäudes bis zur Erstellung einer Gebäude-Ökobilanz. Und: mit der Erfahrung des ersten zertifizierten QNG-Wohnhauses in Deutschland überhaupt. Mit dem geeigneten Wandaufbau, der Voll-Werte-Wand AAA, Batteriespeicher und PV-Anlage quasi inklusive. Denn mit Erreichen des QNG-Siegels dank dieser Maßnahmen holen Sie sich Ihre Investition zurück.

Und: Baufritz übernimmt sogar die Kosten für die QNG-Zertifizierung!

Kurz gefasst: Entscheidet sich ein Bauherr für Baufritz und für eine Inanspruchnahme des KfW-Darlehens, kann er mit deutlichen finanziellen Erleichterungen rechnen. Und: Baufritz macht die QNG-Zertifizierung sogar kostenneutral! Denn Baufritz räumt den QNG-Bonus für jedes nach Effizienzhaus 40-Plus geplante Gebäude ein. Das bedeutet: Für die QNG-Zertifizierung fallen für den Bauherrn Kosten in Höhe von 9.000 € + 1.000 € (=10.000 €) an. Von der KfW kann der Kunde 50 % Förderung erhalten (= 5.000 €). Verläuft die anschließende Zertifizierung erfolgreich, erhält der Baufritz-Kunde zusammen mit der Schlussrechnung eine Gutschrift - den Baufritz-QNG-Bonus in Höhe von 5.000 € inkl. MwSt..

Baufritz Fördermittel-Check

 

Nutzen Sie jetzt unsere kostenfreie Baufritz-Beratung und informieren Sie sich zu den begehrten Fördermöglichkeiten. Damit Sie mit Unterstützung des Staates Ihren Hausbauwunsch realisieren können.

Mehr erfahren

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

14 Schritte bis zu Ihrem Wunschhaus

Es sind exakt 14 Schritte bis zu Ihrem neuen Baufritz-Zuhause. Warum wir Ihnen das versprechen können? Weil wir wissen, wie …

14 Schritte bis zu Ihrem Wunschaus

10 Gründe für Baufritz

Haushersteller gibt es viele. Welche Kriterien wirklich zählen? Machen Sie einfach den Vergleich ...

10 Gründe für Baufritz

Sie haben Fragen?

Finden Sie Ihren persönlichen Fachberater ganz in Ihrer Nähe und vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Fachberater-Suche