Home Architektur & Häuser Bungalow Musterhaus Freiraum Freiraum Barrierearm und altersgerechtes Wohnen

Schwellenlos wohnen & selbstbestimmt leben

Das neue Wohn-Prinzip mit Lebensphasen-Perspektive

Nur noch nach eigenen Maßstäben leben, Verpflichtungen reduzieren, neue Perspektiven einräumen. Mit dem Einzug wächst der Freiraum: Neue Abläufe dürfen sich etablieren, manches kann endlich einfacher werden. Nur: einschränken – das ist es definitiv nicht. Der Grundriss ist klar, das gesunde Lichtkonzept auf Sicherheit und Orientierung ausgelegt. Breite Wege und Türen sind rollator- bzw. rollstuhlgeeignet, die Dusche ist bodengleich, die Spülmaschine erhöht, Verdunkelung elektrisch steuerbar. Und ein extra Zimmer, um Liebstes zu pflegen und bewahren, gibt es auch.
 

NEUE SCHWERPUNKTE SETZEN: LICHT UND ORIENTIERUNG

 
Menschen mit Horizont und Lebenserfahrung kennen die alltäglichen Herausforderungen, wenn das Sehvermögen nachlässt und gleichzeitig die Augen empfindlicher werden: Stolperstellen, ungünstige Licht-Schatten-Verhältnisse, Oberflächen, die blenden oder reflektieren. Gerade, wenn man es schätzt, Zeit zu Hause zu verbringen, ist der gekonnte Umgang mit Licht entscheidend. Denn es kann, richtig eingesetzt, auch ganz entscheidend zur positiven Stimmung und einem gesunden Schlafverhalten beitragen. Senioren benötigen bis zu doppelt so viel Licht wie junge Menschen. Hier setzt die fundierte  Licht-Strategie von "Freiraum" an: Die Wohnräume sind größtenteils mit bodentiefen Fenstern ausgestattet, um den Anteil des gesunden Tageslichts über viele Stunden auszuschöpfen und ein Maximum an natürlichem Sonnenlicht einzulassen.

Schwellenlos. Und voller Perspektive.

Die Wände und Decken in freundlichen Tönen hellen die Räume gleichmäßig auf, zusätzlich wirken die homogenen Übergänge ungünstigen Schatten und damit Stolperfallen entgegen. Abends übernimmt dann ein Zusammenspiel von direkter und indirekter Beleuchtung die Führung. Dafür können mehrere Leuchten in einem Raum zusammengeschaltet werden, um eine möglichst gute Lichtverteilung zu erreichen. Viele Leuchten sind zusätzlich dimmbar, um mit warmweißem Licht dem natürlichen Biorhythmus zu entsprechen. Das flimmerfreie Licht der hochwertigen und energiesparenden LED-Lampen von Baufritz wird von Wohnmedizinern empfohlen, weil es vor schnellerer Ermüdung und Kopfschmerzen schützt.
 

Interessen pflegen. Pflegen lassen.

 
Vorausschauend planen und denken, das haben viele von uns über die Jahre gelernt. Mit Lebenserfahrung verbunden ist die Erkenntnis darüber, was gut tut, was man gerne macht, was das eigene Leben ausmacht, wertvoll ist. Schöne Interessen zu pflegen oder wieder aufleben zu lassen, dafür gibt "Freiraum" allen Raum.
Musikzimmer, Fotoraum, Näh- und Bastelstube, Gymnastikstudio, Gästezimmer – das zusätzliche Zimmer kann ganz viele Funktionen übernehmen. Und: Auch eine Pflegekraft wird sich hier im Bedarfsfall wohl fühlen.