Gesundheit

Gesundheit

Gesundes Bauen und Wohnen beginnt mit Baufritz nicht erst im Haus, sondern im Kopf. Das ist unser ganzheitliches Gesundheitskonzept. Als fester Bestandteil unserer Firmenphilosophie ist gesunder Hausbau unser Thema Nummer eins: Bereits bei den ersten Beratungsgesprächen sitzt unser Gesundheitsberater mit am Tisch. Auch unsere Fachberater sind ausgebildete und zertifizierte Baubiologen. Sie achten in jeder Planungsphase auf die baubiologisch wertvolle Konzeption Ihres Wunschhauses.
 
Von der Planung bis zur Schlüsselübergabe und noch darüber hinaus: Wir spielen niemals mit Ihrer Gesundheit!

Was macht unsere
Häuser so gesund?

  • Messbar wohngesundes Raumklima
  • Konsequent schadstoffgeprüfte & zertifizierte Naturmaterialien
  • Baubiologische Grundstücksanalyse
  • Patentierte Biodämmung HOIZ
  • Intelligente, hygienische Bedarfslüftung
  • Allergikergerechte Bauweise
  • Elektrosmog-Schutz Xund-E
  • Raumluftkontrollmessung für Ihre persönliche Sicherheit
  • Entmagnetisierte Stahlträger
  • Geschirmte Leitungsführung gegen gesundheitsschädliche
    technische Felder
  • Kompetente baubiologische Beratung
  • Monatliches Holzschutzmittel-Screening aller verbauten Hölzer

Baubiologische
Grundstückanalyse

Ihr Grund zum Bauen
Bereits bei der Auswahl Ihres Grundstücks unterstützen wir Sie mit einer Vor-Ort-Analyse, um mögliche Störfelder frühzeitig zu eruieren. Die daraus resultierenden Handlungsempfehlungen können Sie frühzeitig wertvoll in Ihre Planung einfliessen lassen.
 

Allergikergerechtes Bauen

Freiheit für Allergiker!
Als eines der ersten Hausbau-Unternehmen Europas haben wir das Allergiker-Gütesiegel "ALLÖKH" vom deutschen Institut für Umwelt und Gesundheit erhalten. Unsere integrierten Allergikerzimmer mit Pollenschleusen sorgen für beschwerdefreies Wohnen.
Gesundheits-Zertifikate wie "wohnmedizinisch empfohlen", "Sentinel" oder Minergie-ECO, können mit Baufritz problemlos umgesetzt werden.

Einzigartige Elektrosmogschutzebene

X und-E – der natürliche Feind von Elektrosmog
Auch für die zunehmende Belastung unserer Gesundheit durch elektromagnetische Strahlen von Handys, Mobilfunkmasten etc. hat Baufritz eine patentierte und seit Jahren bewährte Lösung: unsere Schutzebenen Xund-E und Xund-E Plus. Sie bieten Ihnen die optimale Abschirmung vor Mobilfunkstrahlung mit einer effektiven Reduktion der Belastung bis zu 99 %!
 

Raumluftmessung, die optimale Sicherheit für Sie!

Gesunde Luft zum Atmen
Nach Ihrem Einzug führen wir standardmässig in Ihrem Baufritz-Haus eine professionelle, aktive VOC-Raumluftmessung durch und dokumentieren die Werte in unserem Gesundheits-Zertifikat.
 

Schadstoffgeprüft
durch und durch

Wir bei Baufritz verwenden ausschliesslich schadstoffgeprüfte Pro­dukte und machen kein Geheimnis aus unseren Materialien. Sämtliche Zutaten zum Hausbau sowie Hilfsstoffe werden vor dem Einsatz einer baubiologischen Emissionsbewertung unterzogen. Unterstützt werden diese Materialbewertungen durch laborinterne Prüfkammer-Mess­ungen. Sogar Selbstausbauer erhalten Produktempfehlungen bau­bio­logisch einwandfreier Ausbaumaterialien. Die Raumluftqualität jedes einzelnen Baufritz-Gebäudes wird anhand einer hochwertigen aktiven Raumluftmessung mit gaschromatischer Laborauswertung nachgewiesen – für Ihre persönliche Sicherheit. Es werden sogenannte VOCs, d. h. flüchtige Substanzen aus Klebern, Ölen und Wachsen, sowie Formaldehyd erfasst. Damit prüfen wir Ihrer Gesundheit zuliebe nicht nur unsere Materialien vorab, sondern liefern Ihnen gleichzeitig auch den Nachweis für die Raumluftqualität in Ihrem Haus.

Unabhängige Institute bestätigen: Baufritz ist der Marktführer für gesundes Bauen.

Vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei, daher kontrollieren und bewachen folgende Institute unser ganzheitliches Gesundheitskonzept:
 
  • Gebäude-Zertifizierungen nach Sentinel-Gesundheitspass, MINERGIE-Eco. Messtechnische Begleitung durch die Bau-und Umweltchemie AG Zürich für BF-Niederlassung Uetendorf, LCA-Begleitung durch ETH Zürich Prof. Dr. WallbaumMessbegleitung durch das Institut für Baubiologie und Ökologie Neubeuern (IBN) beim Musterhaus "100+3" in Poing.
  • Luftschadstoffmessungen und Messungen bzgl. Mikrobiologie am neuen Baufritz Arche-Büro durch das Institut für Umwelt und Gesundheit (IUG), Fulda (D). Messbegleitung und Betreuung bei der Materialauswahl durch das Institut für Umwelt und Gesundheit (IUG), Fulda beim neuen Musterhaus "100+5" in Erkheim.
  • "Wohnmedizinisch empfohlen" Musterhaus S1, zertifiziert durch das Blei-Institut.
  • Musterhaus "Alpenchic" in München-Poing: erstes MINERGIE-A-Eco-Gebäude in Deutschland, ausserdem zertifiziert mit dem Gesundheitspass vom Sentinel-Hausinstitut.
  • Mehr als 800 gesundheitsgeprüfte Bio-Häuser in der Schweiz und Deutschland. Kein Unternehmen kann diese langjährige Erfahrung aufweisen.

PU-Schaum, nein danke!

PU-Schäume sind beim herkömmlichen Einbau von Fenstern und Innentüren Standard – zumindest bei den meisten Hausanbietern. Beim Aushärteprozess werden grosse Mengen an Isocyanaten frei, die mit "Verdacht auf krebserzeugende Wirkung" eingestuft sind. Zur Gesundheitsvorsorge verzichtet Baufritz schon seit mehr als 20 Jahren beim Fenster- und Türeneinbau auf PU-Bauschäume – denn unsere einzigartige Konstruktion ermöglicht einen passgenauen, luftdichten und 100 % PU-bauschaumfreien Einbau.
 
Nach Auftragserteilung erhalten unsere Ausbauhaus-Kunden auf Wunsch eine Produktempfehlungsberatung für unbedenkliche und schadstoffgeprüfte Ausbau-Materialien.

Ein (T)Raum zum Durchatmen

Bei uns stossen Wind und Kälte gegen eine Wand

Unsere diffusionsoffene Voll-Werte-Wand bietet besten Kälte- und Hitzeschutz und schafft mit ihrer feuchtigkeitsregulierenden Kon­struktion ein angenehmes Wohlfühlklima in Ihren Räumen. So entsteht die besondere Behaglichkeit Ihres Baufritz-Hauses, die Sie Tag für Tag aufs Neue geniessen können.

Das beste Klima in Ihren eigenen
vier Wänden!

Was macht ein Baufritz-Haus nun so aussergewöhnlich? Es ist die ausgezeichnete Luftqualität in unseren Häusern. Dafür sorgen in unseren Voll-Werte-Häusern neben 100 % gesundem Baumaterial zudem intelligente, hygienische Bedarfs-Lüftungssysteme, die verbrauchte Raumluft gegen frische Aussenluft austauschen. Zudem werden gesundheitsbelastende Stäube und Pollen wirkungsvoll reduziert.

Mit Verstand und Herz bei der Sache

Wir springen nicht auf einen fahrenden Zug auf, wir sind Pioniere des gesunden Hausbaus. Eine schwerwiegende Krankheit war der Grund, unser Denken umzukrempeln. 1981 erkrankt Mutter Gerti Fritz völlig überraschend an Krebs. Eine Diagnose, die die Familie nicht akzeptieren will. Also suchen sie akribisch nach der Ursache und stellen dabei zuerst das eigene Wohnhaus und später den gesamten Hausbau auf den Kopf. In den Fokus geraten besonders Dämpfe und Stäube von Baumaterialien, aber auch technische Felder von Funkmasten und Elektroinstallation. Umwelteinflüsse, von denen man heute weiss, dass sie Krankheiten beim Menschen auslösen können. Nur drei Jahre später entsteht das erste wohngesunde Baufritz-Haus aus konsequent schadstoffgeprüften Naturmaterialien. Frei von jeglichen gesundheitsgefährdenden Stoffen und ausschliesslich aus schadstoffgeprüften Naturmaterialien. Nach diesem Prinzip wurden bis heute rund 3.500 Baufritz Voll-Werte-Häuser zum Wohle von Mensch und Natur gebaut. 1988 erliegt Gerti Fritz den Folgen ihrer Krankheit. Diese Erfahrung ist jeden Tag der Ansporn für unser Handeln, die Gesundheit unserer Kunden zu schützen.
TIPP: Verlangen Sie auch bei Mitbewerbern Gesundheits-Beweise und Luft-Schadstoffmessungen von bereits gebauten Objekten. Nur dann sind Sie auf der sicheren Seite.