ÖkoFEN, Europas Spezialist für Pelletheizungen, setzt immer wieder neue Maßstäbe hinsichtlich innovativer Pelletheiztechnik. Mit der revolutionären Pellet-Brennwertheizung Pellematic Condens_e, die mit dem integrierten Stirlingmotor neben Wärme auch Strom aus Holzpellets produziert, stellt ÖkoFEN erneut seine Technologieführerschaft unter Beweis. Das Pelletheizsystem wird im Musterhaus "Heimat 4.0" um einen Fronius Batteriespeicher und eine Photovoltaik-Anlage ergänzt und sorgt so auf weltweit einzigartige Weise für eine zu 100 Prozent autarke Energieversorgung.
 
Dank des modular aufgebauten Pelletheizsystems werden Bauherren Schritt für Schritt unabhängiger von fossilen Energieträgern bei der Wärme- und auch Stromversorgung. "Das Konzept ist dabei so einfach wie genial und eine absolute Neuheit im Einfamilienhausmarkt", erklärt Stefan Ortner, Geschäftsführer von ÖkoFEN Österreich. "Die Pelletheizung bietet immer 100 Prozent Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern bei der Wärmeversorgung. Mit einer Photovoltaik-Anlage können etwa 30 Prozent des Strombedarfs eines üblichen Einfamilienhauses gedeckt werden. Wird dieses System um einen Batteriespeicher ergänzt, erhöht sich der Eigenstromanteil auf bis zu 70 Prozent. In Kombination mit der stromproduzierenden Pelletheizung Pellematic Condens_e ist es weltweit die einzige Möglichkeit eine 100-prozentige Energieunabhängigkeit zu erreichen", so Stefan Ortner weiter.
 
In den Wintermonaten Oktober bis März, in denen nur ein geringer Ertrag von der Photovoltaik-Anlage zu erwarten ist, läuft die Pelletheizung und produziert neben Wärme auch gleichzeitig Strom. Dieses umweltfreundliche Strom-/Heizsystem ermöglicht so erstmalig eine unabhängige Eigenversorgung. Bei einem Blackout beim Energieversorger kann der Verbraucher auch ohne öffentliches Netz auskommen und das Haus wird autark versorgt. Der integrierte Stirlingmotor erzeugt als Spitzenleistung bis zu 1.000 Watt Wechselstrom bei einer thermischen Leistung von 10 bis 16 kW. Mit dem selbstproduzierten Strom können die Bewohner ihren Haushaltsstrombedarf komplett decken und genießen dadurch mehr Energiefreiheit für ihr Zuhause: Einmal Pellets getankt, muss mit dem Autarkie-Paket von ÖkoFEN das ganze Jahr keine Energie mehr zugekauft werden. Im neuen Baufritz Musterhaus "Heimat 4.0" wird dieses ehemalige Zukunftsszenario dank einem innovativen System aus stromproduzierender Pellematic Condens_e, einem Batteriespeicher und einer Photovoltaik-Anlage bewohnbare Realität.

Die revolutionäre Pelletheizung
im Musterhaus "Heimat 4.0"

Die innovative Pellet-Brennwertheizung Pellematic Condens_e von ÖkoFEN
Die innovative Pellet-Brennwertheizung Pellematic Condens_e von ÖkoFEN sorgt mit integriertem Stirlingmotor für unabhängige Wärme und Strom aus Holzpellets.
ÖkoFEN Autarkie-Paket
Mit dem ÖkoFEN Autarkie-Paket aus stromproduzierender Pelletheizung, Photovoltaik-Anlage, Batteriespeicher und Wechselrichter können Hausbesitzer, wie im Baufritz-Musterhaus "Heimat 4.0" bis zu 100% Unabhängigkeit von fossilen Energien beim Heizen und auch beim Strom erreichen.

Über ÖkoFEN

Europas Spezialist für Pelletheizungen

ÖkoFEN: Europas Spezialist für Pelletheizungen

Vom Pionier zur globalen Marke

 

Von Beginn an war es das oberste Ziel von ÖkoFEN-Gründer Herbert Ortner, eine komfortable, effiziente und nachhaltige Heizlösung für Ein- und Mehrfamilienhäuser auf der Basis von Holz zu entwickeln. Bis heute sind alle Innovationen von ÖkoFEN wegweisend für die Branche: Die Markteinführung der ersten typengeprüften Pelletheizung, die weltweit erste Pellet-Brennwertheizung, die innovativen Pelletheizungen mit Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung (mKWK), die mit einem Stirlingmotor Wärme und Strom produzieren, oder die Pellet-Brennwertheizung Pellematic Condens, die mit jedem Wärmeverteilsystem – unabhängig der Rücklauftemperaturen – kombiniert werden kann. ÖkoFEN bietet ab 2018 außerdem das breiteste Produktportfolio für Pellet-Brennwerttechnik von 4 bis 512 kW an.

 

Seit der Firmengründung 1989 setzt ÖkoFEN immer wieder neue Maßstäbe hinsichtlich Ökologie, Ökonomie und Benutzerkomfort. Der Firmenname ist dabei Programm: ÖkoFEN steht für Ökologische Forschung und Entwicklung. Das Ziel der Technologieführerschaft nahm von Beginn an eine führende Rolle in der Firmen­philosophie ein. Vor 20 Jahren brachte ÖkoFEN den ersten typengeprüften Pelletkessel auf den Markt, vor fünfzehn Jahren sorgte die Erfindung des weltweit ersten Pelletkessels mit Brennwerttechnik für großes Aufsehen. Das Jahr 2015 revolutionierte das Einsatzspektrum an Pellet-Brennwertkesseln mit der Entwicklung der flexiblen Condens-Technologie. Der gleichnamige Pellematic Condens, der mit Top Wirkungsgraden und niedrigsten Emissionen mit jedem Wärmeverteilsystem, unabhängig der Rücklauftemperatur kombiniert werden kann, stellte somit einen weiteren Meilenstein der Pellet-Brennwerttechnik dar. Seit 2017 sind gleich zwei stromerzeugende Pellet­heizungen mit Stirlingmotor serienreif erhältlich, die Pellematic Smart_e sowie Condens_e, die zeitgleich Wärme und Strom produzieren. ÖkoFEN arbeitet kontinuierlich am Ausbau des Produktangebots hocheffizienter Pelletheizungen und feiert somit im Jahr 2018 das 15-jährige Jubiläum zur Brennwerttechnik. Damit blickt der Pelletpionier auf die längste Erfahrung und die breiteste Produktpalette an Pellet-Brennwertkesseln, von 4 bis 512 kW, am Markt zurück.

 

Seit jeher stehen Pelletheizsysteme von ÖkoFEN für maximale Energieeffizienz und höchsten Bedienkomfort. Dank des serienmäßigen Pelletronic Touch Heizkreisreglers können die Anlagen komfortabel, effizient und kostensparend betrieben werden. Ein automatischer Energiesparmodus und die Anbindung an Online-Wetterdaten gehören dabei genauso zum Leistungsprofil, wie die Möglichkeit zur Fernbetreuung für den Handwerker und die Bedienung der Heizung für den Bewohner via Smartphone, PC oder Tablet. Ab Herbst 2018 wird auch die Sprachsteuerung mit Smart Home Systemen wie Alexa möglich sein.
 
Als Pelletheizungsspezialist bietet ÖkoFEN zudem ein komplett aufeinander abgestimmtes Haustechnikkonzept für Raumwärme sowie Warmwasser­versorgung auf Basis von Pellets und Solarenergie an. In Deutschland unterstützt ein flächendeckendes Netz an Vertriebscentern und Servicetechnikern das Fachhandwerk in allen vertrieblichen und technischen Belangen. Auch international bewährt sich die ÖkoFEN Heiztechnik. So exportiert der österreichische Hersteller in 17 europäische Länder. Auch wurden nach dem Markteintritt in den USA (2009) und Kanada (2011) Projekte in Südamerika, Russland und Asien erfolgreich umgesetzt.
 
Innovation und konsequente Weiterentwicklung bleiben somit nach wie vor zentrale Elemente im Selbstverständnis des Pellet-Pioniers. Damit steht der Name ÖkoFEN auch in Zukunft für technisch höchstes Niveau in Sachen Pelletheizung.
Fotos: ÖkoFEN, Mickhausen