Partnerarchitekt von Friedrich Schmidt

Meine Architekten

Stephan Rehm

Dipl.-Ing. Architekt

"Der Preis, den die Umwelt für Verschwendung bezahlt, ist mir zu hoch."
 
Ideen und Inspirationen für seine Hausentwürfe holt sich Stephan Rehm bei seinen Studienreisen durchs Allgäu und die benachbarten Länder. "Entspannung ist keine Frage der Entfernung" argumentiert der fitnessbewusste Architekt, dessen Häuser bereits mehrfach ausgezeichnet wurden. Der aktuellen Umweltdiskussion begegnet er mit Hauskonzepten, die einen geringen Flächen-, Energie- und Rohstoffverbrauch garantieren. Dies gelingt ihm mit intelligenter Raumaufteilung und kompakten, bedarfsoptimierten Wohnkonzepten.
 
 
 
PERSÖNLICHES
 
Geboren
 
1970 in Memmingen
 
Familienstand  
 
verheiratet | ein Kind
 
Hobbies
 
Joggen | Skifahren | Nordic-Scating | Lesen
 
   
AUSBILDUNG
 
1986
 
Mittlere Reife
 
1989
 
Abschluss der Bauzeichnerlehre
 
1991
 
Fachgebundene Hochschulreife
 
1991 - 1992
 
Zivildienst (Werkstatt für Behinderte)
 
   
STUDIUM
 
1993 - 1999
 
Studium an der TU München
 
   
BERUFSPRAXIS
 
1999 - 2000
 
 
Architekturbüro in Winterthur/Schweiz
 
 
2000 -2007
 
angestellter Architekt bei Baufritz
 
2007 - 2015      
 
angestellter Architekt bei den Hausdesignern
 
   
FREIER ARCHITEKT
seit 2016         
 
freier Architekt und Geschäftsführer bei den Hausdesignern
 

Thomas Humpf

PERSÖNLICHES
 
 
 
Geboren
 
1971 in Ellwangen
 
Familienstand
 
verheiratet, 2 Kinder
 
Hobbys, Besonderheiten
 
Möbelbau, Studienreisen Architektur
- insbes. Europa
 
   
AUSBILDUNG
 
 
 
Vorbildung
 
Ausbildung Schreiner (+Ersatzdienst)
 
Studium
 
Fachhochschule Rosenheim, Diplom 1999
 
Berufspraxis
 
 
angestellt in versch. Architekturbüros in Stuttgart und München
 
   
FREIER ARCHITEKT
 
 
 
seit 2006
 
 
 
Selbstständig mit Die Hausdesigner Stotz u. Humpf Gesellschaft von Architekten und Innenarchitekten- Erkheim und Humpf Architekten/Innenarchitekten- Ellwangen.
 

Hans-Georg Stotz

Prof.Dipl.-Ing. Freier Architekt

Schadstofffreies Bauen ist zentraler Focus in der Arbeit von Prof. Hans-Georg Stotz. Dabei nimmt er den gesamten Produktlebenszyklus unter die Lupe: Ausgangswerkstoffe, Recycling und Rückführung in den Naturkreislauf. Der Stuttgarter Architekt hat mittlerweile rund 1.200 Gebäude in Holzbauweise realisiert, die insgesamt ca. 60.000 Tonnen CO2 einlagern. Der Schutz von Boden, Wasser und Luft hat übergeordnete Priorität bei seinen Projekten.
 
Prof. Hans-Georg Stotz wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und lehrt Bauökologie an der Hochschule Biberach. Seine Geschäftsreisen erledigt er soweit wie möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
 
 
 
STUDIUM
 
1984
 
Diplom an der Universität Stuttgart
 
BERUFSPRAXIS
 
1985 -1990
 
Mitarbeit im Büro Beyer Weitbrecht Wolz
 
FREIER ARCHITEKT
 
1990 - 2000
 
Büropartnerschaft Körner- Stotz
 
seit 1999
 
Lehrauftrag an der Fachhochschule Biberach für das Fach Bauökologie
 
seit 2001   
 
Partner im Büro Beyer Weitbrecht Stotz
 
AUSZEICHNUNGEN UND PREISE
 
 
 
Deutscher Architekturpreis Anerkennung
 
1991
 
'Ziegeldächer in der Architektur' Besondere Anerkennung 
 
1991
 
Holzbaupreis Baden-Württemberg
 
1992
 
'Beispielhaftes Bauen im Landkreis Calw
 
1993
 
IAKAS-Award (internationale Auszeichnung)
in Gold
1993
 
BDA-Preis Baden-Württemberg
 
1994
 
Deutscher Stahlbaupreis Anerkennung
 
1994
 
BDA-Preis Baden-Württemberg
 
1994
 
 
'Beispielhaftes Bauen im Landkreis Göppingen'
 
1994
 
'Beispielhaftes Bauen im Rems-Murr-Kreis'
 
1995
'Beispielhaftes Bauen im Rems-Murr-Kreis'
 
1996
 
'Beispielhaftes Bauen im Rems-Murr-Kreis'
 
1997
 
'Beispielhaftes Bauen im Rems-Murr-Kreis'
 
2000
 
 
 
1. Preis vorbildliche Sportstätten in Baden-Württemberg 
(Ministerium Kultus + Sport)
 
2003
 
Deutscher Holzbaupreis (engere Wahl)
 
2003
 
Holzbaupreis Baden-Württemberg (engere Wahl)
 
 
 

Rolf Steinhauser

Dipl. Ing. (FH) Architekt

Bei Rolf Steinhauser genießt die Familie höchsten Stellenwert. Seine Entwürfe entspringen einem harmonischen Gestaltungsansatz und strahlen Lebendigkeit und Lebensfreunde aus. Die gesunde Balance von Wohnspaß und Nutzwert ist dem sozial und politisch engagierten Familienmenschen genauso wichtig wie die ökologischen und ökonomischen Aspekte des Hauses. Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen sieht er als vorrangige Notwendigkeit.
 
 

BERUFLICHER WERDEGANG

 

1984 bis 1988

Architekturstudium FH Augsburg

 

1989

Diplom

 

1989 bis 1991

Anstellung im Architekturbüro Santihanser & Kubetschka

 

1992 bis 2000

Anstellung bei K&V Bauplanungsgesellschaft mbH

  

1993 bis 2000

Planungsleiter bei K&V Bauplanungsgesellschaft mbH

 

2001

Gründung des Architekturbüros Steinhauser

Harald Oßmann

Freier Architekt

 
PERSÖNLICHES
 
 
Geboren
 
1954 in Marienberg im Erzgebirge
 
Familienstand  
 
verheiratet | 1 Tochter | 2 Enkeltöchter
 
Hobbies
 
 
 
begeisterter Amateurmusiker
 
AUSBILDUNG
 
1971 – 1974
Ausbildung zum Baufacharbeiter mit Abitur
1-jährige Berufspraxis, Mauerwerksbau, Betonbau und Zimmerei
 
STUDIUM
 
1976 - 1981
Architekturstudium TU Dresden
 
1985 - 1986
Fachingenieurstudium Denkmalpflege Institut "Villa Salzburg" Dresden
 
2002 - 2008
Promotion Kunstgeschichte - Palacky Universität Olmütz (CZ)
 
BERUFSPRAXIS
 
1981 - 1990
angestellter Architekt, individueller Wohnungsbau, Denkmalpflege
 
FREIER ARCHITEKT
ab 1990
Feier Architekt in Marienberg, Büro gemeinsam mit Frau Elke
(Buchhaltung, Organisation)
Schwerpunkte: individueller Wohnungsbau, Banken, Sparkassen, Sanierung - Denkmalpflege, Dorferneuerung
 
ab 2005
zusätzlich individueller Holzbau