13.07.2021

Höchste Zeit, umzudenken

In Zeiten knappster Ressourcen: Holzständerbauweise anstelle Massivholzbau

Holz einsparen, das ist in Zeiten von Holzmangel und rasant steigenden Rohstoffpreisen ein Thema, das Bauherren aus moralischen und aus Budget-Gründen sehr beschäftigt. Fichtensterben, Trockenheit, Schädlinge, der weltweite Bedarf aus Ländern, die weniger nachhaltig wirtschaften ... Ist der großzügige Umgang mit diesem natürlichen Rohstoff noch zeitgemäß?

Mit dem Vollholzhaus in Rahmenbauweise kann Baufritz fast 50 % des wertvollen Rohstoffs Holz im Vergleich zum Massivholzbau einsparen, bei ausschließlicher Verwendung wohngesunder Materialien. Selbst die Dämmung - aus Holzspänen - kann alle Vorteile des Massivholzes leisten.

Die Rechnung ist einfach: Weniger Holz zu verbrauchen, schont unsere Ressourcen und das Budget des Bauherrn.

Mit der Holzständerbauweise, auch als Rahmenbauweise bekannt, ist Baufritz damit die erwiesen ressourcenschonende und vollwertige Alternative zum Massivholzbau, im Sinne der positiven Ökobilanz.
 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Häuser in Ihrer Nähe

Wo Sie ein Baufritz-Haus in Ihrer Nachbarschaft besichtigen können? Vielleicht sogar probewohnen? Schauen Sie mal …

Häuser in Ihrer Nähe

10 Gründe für Baufritz

Haushersteller gibt es viele. Welche Kriterien wirklich zählen? Machen Sie einfach den Vergleich ...

10 Gründe für Baufritz

Sie haben Fragen?

Finden Sie Ihren persönlichen Fachberater ganz in Ihrer Nähe und vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Fachberater-Suche