Mehrfamilienhaus / Ferien-Landhaus<br>Valfontana

Übersicht aller Mehrfamilienhäuser
<

Mehrfamilienhaus / Ferien-Landhaus
Valfontana

>
1/7 - Außenansicht
Hans-Georg Stotz
Architekt
Hans-Georg Stotz
Wer sich in Vorarlberg ein Ferien-Domizil baut, wünscht sich in erster Linie wohngesunde Entspannung und Erholung. Mindestens ebenso wichtig aber ist, dass der Wert des Objekts generationsübergreifend erhalten bleibt. Zwischen den einzelnen vier Wohnungen in diesem Mehrfamilienhaus besteht maximaler Schall- und Brandschutz in Baufritz-Premiumqualität. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe sowie eine Fussbodenheizung sorgen für eine rundum ökologische Beheizung, die thermische Solaranlage liefert warmes Wasser. Eine Kombination, die eine ökologisch nachhaltige Energiebilanz sowie angenehmen Wohnkomfort ermöglicht.
 

Hausdaten

Aussenmass 11,28 x 17,53 m
Wohnfläche 270,48 m² (DIN)

Weitere Informationen zu diesem Mehrfamilienhaus

mehrfamilienhaus / Ferien-Landhaus valfontana

 

Traumhafte Ferienapartments in Vorarlberg – ein Wohlfühlort für Bergliebhaber

 
Kaum zu glauben: Das Landhaus "Valfontana" mit seinen vier Ferienwohnungen in Vandans im Montafoner Tal ist ein Fertighaus. Da die Bauherren, zwei Brüder mit ihren Ehefrauen, beruflich sehr stark eingespannt sind, kam für die Unternehmerpaare von der Schwäbischen Alb nur ein erfahrener Generalunternehmer infrage. Die Entscheidung fiel schnell auf das innovative Allgäuer Designholzbau-Unternehmen Baufritz, weil sie in ihrer eigenen Firma selbst täglich mit dem Werkstoff Holz umgehen und deshalb einen hohen Qualitätsanspruch haben.
 
Durch ihr eigenes Know-how geprägt, wollten die Familien ihren Neubau nur einem Spezialisten anvertrauen. "Zuverlässigkeit, ökologische Bauweise und die räumliche Nähe waren für uns weitere entscheidende Kriterien", erklären die schwäbischen Auftraggeber. "Ausserdem überzeugte uns, dass wir trotz der Vorfertigung im Werk die Möglichkeit hatten, unsere Gestaltungswünsche individuell mit einem Architekten umzusetzen." Vor Vertragsunterzeichnung informierten sich die Bauherren in der sogenannten "Hausschneiderei" in Erkheim, dem Hauptsitz von Baufritz, über bauliche Details und Ausstattungsvarianten. Von diesen waren sie so begeistert, dass sie viele davon in ihren Entwurf übernahmen.
 
Architekt Prof. Hans-Georg Stotz aus Stuttgart plante auf dem leichten Hanggrundstück ein lang gezogenes Gebäude in Ost-West-Ausrichtung. Das klassische Satteldach schrieb die Bauordnung vor. Umlaufende Balkone und Terrassen an den Giebelseiten verbinden das Haus mit der Natur. Bodentiefe Fenster, 3-fach verglast, geben den Blick in die grandiose Berglandschaft frei.
Ein biologischer Mineralputz und eine thermobehandelte Fichtenholzverschalung umschliessen die "Voll-Werte-Wand". Ihr Kernstück ist ein Tragwerk aus heimischem Konstruktions-Vollholz. Für ein gesundes Urlaubsklima sorgen nicht nur die ökologische Dämmung HOIZ aus Holzspänen sondern auch die qualitäts- und schadstoffgeprüften Umweltfarben. Eine einzigartige Schutzplatte reduziert nachweisbar gesundheitsbelastende Elektrosmogstrahlen.
 
Im Untergeschoss liegen Garagen, Rad- und Skiraum für die Gäste und ein extra Platz für die Wäschepflege. Das Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses beherbergt zwei Apartments mit 56 und 66 m². Das Dachgeschoss nimmt zwei weitere Wohnungen mit 73 und 95 m² auf, die beide noch eine zusätzliche Galerie-Ebene mit Schlaf- und Spielzone bieten. Offene Ess- und Wohnbereiche, klare Formen und warme Farben kennzeichnen die Inneneinrichtung. Die Grundrisse wurden so geplant, dass sich die Wohnräume nach der Sonne orientieren. Örtliche Schreiner fertigten individuelle Betten, Möbel und Küchen. Florale Leinen- und Baumwollstoffe kommen aus der Region. Unter den hochwertigen Eichenholzdielen liegt eine Fussbodenheizung.
 
Die Geothermie-Heizung nutzt die natürliche Erdwärme und versorgt das Feriendomizil mit Energie. Das Wohlfühlambiente kommt bei den Gästen so gut an, dass es schon etliche "Wiederholungstäter" gibt, erzählt die Bauherrin mit Freude. Ski- und Wanderbegeisterte schätzen auch die Lage des Hauses – zur Golmer Kabinenbahn, die bis auf 2100 Meter Höhe führt, ist es nur einen Katzensprung.
Kommen Sie Ihrem ökologischen, nachhaltigen Mehrfamilienhaus näher!