Stadthaus Dippold

Übersicht aller Stadthaus-Planungen
<

Stadthaus Dippold

>
1/6 - Außenansicht
Dietmar Klein
Stadthaus-Architekt
Dietmar Klein
"Bei der Planung dieses Biohauses wurde viel Wert auf den Rohstoff Holz, auf Ökologie und gleichzeitig auf zeitgemässes Design gelegt. Auf den ersten Blick nimmt man aufgrund eines biologischen Mineralputzes gar nicht wahr, dass es sich um ein Holzhaus handelt. In edlem Weiss vermittelt es dem Betrachter Modernität und klare Sachlichkeit. Viel Sonne ins Haus lassen grosszügige Fensterflächen Richtung Süden, wohingegen auf den anderen Seiten vorwiegend Fensterbänder und ein Übereckfenster ihre Wirkung zeigen."
 

Hausdaten

Aussenmass 13,89 x 7,64 m
Wohnfläche 161,08 m² (DIN)

Weitere Informationen zu diesem Stadthaus

stadthaus dippold

 

Holzhaus einmal anders

 
Ein Trend zu modern geplanten Häusern in hochwertiger und vor allem gesunder Holzbauweise ist spürbar. Früher waren so genannte "Biohäuser" architektonisch eher anspruchslos und unter dem Begriff "Holzhäuser" bestand eine Symbiose zu alpenländischem, rustikalem Design.
 
Heute ist das ganz anders, wie uns das Baufritz-Haus der Familie Dippold zeigt. Hier wurde auf den Rohstoff Holz, Ökologie und gleichzeitig auf zeitgemässes Design gesetzt.
 
Auf den ersten Blick nimmt man aufgrund eines biologischen Mineralputzes nicht wahr, dass es sich um ein Holzhaus handelt. In edlem Weiss vermittelt es dem Betrachter Modernität und klare Sachlichkeit. Dabei stört das Satteldach ohne Dachüberstand die schlichte Form in keiner Weise und schöne Details, wie das filigrane Glas-/ Stahl-Eingangsdach runden den Gesamteindruck ab. Viel Sonne ins Haus lassen grosszügige Fensterflächen Richtung Süden, wo hingegen auf den anderen Seiten vorwiegend Fensterbänder und ein Übereckfenster ihre Wirkung zeigen.
 
Raffiniert ist die Planung der zwei Terrassen: So dient eine gleichzeitig als Carportdach, unter dem sich praktisch ein Auto abstellen lässt.
Spätestens aber wenn man das Stadthaus betritt, wird einem bewusst, dass es sich um ein Holzhaus handelt. Man spürt die "inneren Werte", wie die Naturdämmung aus Hobelspan oder die Verwendung von schadstoffgeprüften Materialien. Zusätzlich gehört zum Baufritz-Gesundheitskonzept eine spezielle Elektrosmogschutzhülle - integriert in den 37 cm starken Energieholzwänden und dem Dach.
 
Durchdacht zeigt sich auch die Innenraumgestaltung: Im Erdgeschoss mit einem offenen Koch-, Ess- und Wohnensemble und einem Gästebereich (Schlaf- und Gäste-WC). Die geradläufige Treppe führt hinauf in das Dachgeschoss. Hier erwartet einem neben einer schönen Galerie mit Blick auf das Wohnzimmer, ein grosszügiger Elternbereich mit Schlafzimmer und Dusch-WC, von dem eine direkte Verbindung zum Familienbad besteht. Zwei Kinderzimmer runden das Raumangebot ab.
 
Zudem zeigt sich das Haus durch den nachwachsenden Baustoff Holz in einem weiteren Punkt besonders vorbildlich im Klimaschutz. Es verringert den CO2-Ausstoss um ca. 40 Tonnen – unter Berücksichtigung des gesamten Herstellprozesses!
 
Kommen Sie Ihrem ökologischen Wunsch-Stadthaus einen Schritt näher! Unsere Hausplaner bringen Ihre Träume für Sie aufs Papier.