Ökohaus Romijn

Übersicht aller Ökohaus-Planungen
<

Ökohaus Romijn

Region Bern | Schweiz
>
1/4 - Aussenansicht
Zur besseren Ansicht drehen Sie
Ihr Smartphone um 90°
Architekt-Infos schliessen
Simone Pretelli
Architekt
Simone Pretelli
"Bei diesem Ökohaus ist Holz das Leitmotiv sowohl im Inneren des Hauses als auch bei der Fassadengestaltung. Die unbehandelte "Rondo"-Verschalung fügt sich harmonisch in das Landschaftsbild ein, grosse Fenster spenden viel Licht und ermöglichen einen einmaligen Blick ins Grüne."
 

Hausdaten

Aussenmass 11,33 x 8,83 m
Wohnfläche 157,17 m²

Weitere Informationen zu diesem Ökohaus

Ökohaus Romijn

Zuhause in der Natur

 
 
Von einem Eigenheim im Grünen träumen viele. Doch Familie Romijn war dieser Traum allein nicht genug. In der Nähe von Bern bauten sie mit Baufritz ein Ökohaus, das die Grenzen zwischen Wohnraum und Landschaft förmlich auflöst.
 
Sigrid und Jan-Willem Romijn wussten genau, wie ihr künftiges Familienheim aussehen sollte. Um ihren Vorstellungen Ausdruck zu verleihen, fertigen sie Stimmungsbilder, Collagen und Modelle an. Doch nicht nur die Optik war ihnen wichtig. Auch bei der Wohngesundheit wollten die Romijns keine Kompromisse machen. Deshalb wandten sie sich an Baufritz.
 
Das ideale Grundstück fand das Ehepaar in der Nähe von Bern. Soweit das Auge reicht, sieht es hier nur unberührte Natur. Diesen traumhaften Ausblick haben sich Sigrid und Jan-Willem Romijn buchstäblich ins Haus geholt. "Die grossen Fenster, die die Landschaft wie Fotoaufnahmen umrahmen, bieten viel Licht und Aussicht", schwärmt die Hausherrin. Die Landschaft schenkt dem zweigeschossigen Einfamilienhaus eine malerische Kulisse. Im Gegenzug fügt sich das Holzhaus harmonisch in die Umgebung ein. Die Verschalung "Rondo" ist aus Lärche. Unbehandelt darf das Holz mit der Zeit natürlich vergrauen.
Holz ist auch das Leitmotiv im Inneren des Hauses, das der fünfköpfigen Familie auf zwei Etagen viel Platz zum Leben und Arbeiten bietet. Das Erdgeschoss präsentiert sich als heller Mittelpunkt für das tägliche Miteinander. Nur das Duschbad und das Arbeitszimmer verschwinden hinter Türen. Küche, Wohn- und Essbereich hingegen bilden eine lichtdurchflutete Einheit. Eine hölzerne Treppe führt ins Dachgeschoss. Auf dieser Etage unter dem Satteldach finden sich die persönlichen Rückzugsorte der Familienmitglieder. Vom zentralen Flur aus sind zwei Kinderzimmer, das Elternschlafzimmer und das grosszügige Familienbad erreichbar. Ins Bad führt noch ein zweiter Weg: Masterbedroom und Bad sind über eine Ankleide miteinander verbunden.
 
"Wir lieben es, morgens durch viel Tageslicht geweckt zu werden. Und beim Duschen und Baden spüren wir nebst dem Wasser auch die Sonne auf der Haut und sehen direkt über die Wiesen in den Wald", sagt Jan-Willem Romijn und ergänzt: "Wir spüren eine sehr hohe Lebensqualität. Der natürliche Geruch und die warme Farbe des Holzes schätzen wir sehr. Das hat eine absolut erdende und harmonisierende Qualität."
Kommen Sie Ihrem ökologischen Wunsch-Ökohaus einen Schritt näher! Unsere Hausplaner bringen Ihre Träume für Sie aufs Papier.